Vorbericht: HSG Gr.-Buseck/Beuern – TG Friedberg

Am Samstagabend zieht es die 1. Herren nach Beuern in die Willy-Czech-Halle. Ab 20 Uhr steigt hier die nächste Partie in der BOL Gießen. Und auch hier wollen wieder 2 Punkte geholt werden.

Während man letzte Woche gegen Kleenheim 45 Minuten lang mit einer Bomben-Abwehr den Gegner in Schach halten konnte, gilt es diesmal wieder dort anzuknüpfen. „Stabile Abwehr und Rückzugsverhalten“, so die Devise vom TG Coach Razen. „Wir müssen Buseck/Beuern in den Positionsangriff zwingen, dann können wir unsere gute Abwehr ausspielen. Wenn wir den Gastgebern die Chance geben uns einfache Tore einzuschenken, wird’s schwer für uns..“. Buseck/Beuern stehen zurzeit auf dem 9. Platz, haben aber in der Vergangenheit gezeigt, dass sie Mannschaften wie Wettenberg oder Hungen/Lich auch gerne mal ins Stolpern bringen können.

Im geordneten Angriff ist vor allem Jan Schneider der entscheidende Mann. Der Halblinke kann mit seinem 1vs.1 Verhalten und einem harten Wurf überzeugen. Aber das man Abwehr spielen kann, zeigte sich letzte Woche gegen die 2. Mannschaft aus Kleenheim immer wieder. 7 Tore in einem Durchgang sprechen hier eine klare Sprache.

Sprechen könnte man auch wie jede Woche wieder über die Personalsituation der TGF. Doch diesmal findet man positivere Worte. Immer mehr Spieler erholen sich von der Krankheitswelle und somit kann man wieder ordentlich trainieren und am Wochenende aus den Vollen schöpfen. Zwar lässt die Fitness des ein oder anderen noch zu Wünschen übrig, aber schließlich ist ja bald Weihnachten.

Über jeden Fan, der die Winterreifen aufgezogen und den Weg in die Halle gefunden hat freuen sich die Männer. Laute Stimmung und Emotionen bevor es dann am nächsten Tag zum Advent besinnlich werden kann.