(vh) Mit dem 2. Sieg im 4. Spiel kommen wir unserem Ziel, am Ende der Saison einen Platz im Mittelfeld zu erreichen, einen Schritt näher. Mit einem wiedermal unterhaltsamen Auftritt gegen die bis dato punktgleichen Jungs der HSG Kleenheim-Langgöns, gelang uns mit 37:28 (15:14) der nächste Sieg und die 2 Punkte bleiben verdientermaßen in Friedberg. Mit einem etwas schläfrigen Start (1 : 3 nach 3 Minuten) ging es für uns in die Partie. Angetrieben von einem erneut starken Auftritt von Robert und 3 Toren von Jakob Merz stand es 4 Minuten später 6 : 3 für uns. Beim Stand von 10 : 4 dachten dann mal wieder die Protagonisten auf der Platte, dass es sich um einen Selbstläufer handeln könnte und stellten im Angriff auf Standhandball um. Kein 1 : 1 und keine Bewegung ohne Ball ließen den Trainern auf der Bank weitere graue Haare wachsen und den Gegner bis zur Halbzeit auf 15 : 13 herankommen. Die Variante der Halbzeitansprache aus dem letzten Spiel gegen Hungen konnte man fast kopieren und so gaben wir den Jungs zur 2. Hälfte mit auf den Weg, sich auf Ihre absolut vorhandenen Stärken zu konzentrieren. Bis zum 19 : 17 (31.) ging es dann noch eng weiter, aber dann konnten wir bis zur 40. Minute auf 28 : 20 erhöhen. Das waren die vorentscheidenden Minuten, sodass im Anschluss noch alle 14 Jungs zu Ihrem Einsatz kamen, sich insgesamt 10 Jungs in die Torjägerliste eintragen konnten und wir ungefährdet einen 37 : 28 Sieg einfahren konnten. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass Kiyan sein 1. Tor geworfen hat, Kilian das 30. Tor im Spiel (wir freuen uns auf eine Kiste Brause) und den absoluten Höhepunkt im Spiel erzielte Jan Neehuis, der vom eigenen Tor den Ball ins gegnerische Tor warf und das nicht ins leere Tor, sondern der Torwart war noch aktiv. Das passiert sicherlich nicht mehr so oft. Glückwunsch an die Jungs. Torschützen (1 Tor erzielten: Jan, Kiyan, Lukas T., Marijan, Paul und Jakob E., 3 Tore für Hannes, 6 für Jakob M., 7 von Kilian und starke 15 Tore von Robert). Am kommenden Sonntag geht es dann zum 100 Kilometer entfernten und aktuellem Schlusslicht, der HSG Kirchhain/Neustadt. Hier erwarten wir die nächsten 2 Punkte und einen seriösen Auftritt. weiterlesen...

Endlich durfte die MJC ihren 1. Sieg in der BOL feiern. Nach den 2 Auftaktniederlagen gegen Linden und Hüttenberg, in denen wir aber schon ein gutes Bild abgegeben hatten, gelang uns heute der erhoffte Erfolg gegen die HSG Hungen/Lich. Mit zwei unterschiedlichen Gesichtern präsentierten wir uns beim Auswärtsspiel in Lich. Dem guten Start über 0:3 und 3:7 nach 11 Minuten, folgte ein Bruch im Spiel. Etliche schlecht geworfene Bälle, ein gut aufgelegter gegnerischer Torwart sowie ein immer noch verbesserungswürdiges Abwehrverhalten, brachten den Gegner aus Hungen zurück ins Spiel, sodass wir mit einem 12:11 Rückstand in die Kabine gingen. Eine deutliche Halbzeitansprache und kleine Veränderungen in der Abwehr, sowie ein konzentrierteres Angriffsspiel, brachten uns dann zu Beginn der 2. Halbzeit auf die Siegerstraße. Über 12:14 (28.) und 14:20 (33.) ging es dann zum verdienten 22.29 Auswärtssieg. Ohne viel zu meckern (das machen wir dann wieder in den folgenden Trainingseinheiten ;-)) ging es dann auf die Rückreise nach Friedberg. Zu erwähnen ist heute, dass alle Jungs auf die Platte konnten, sodass auch Leo und Kiyan, der sein erstes Spiel dabei war, ein paar Minuten Einsatzzeit bekamen. Unsere Torleute kassierten beide jeweils 11 Treffer pro Halbzeit und teilten sich somit nicht nur die Tore, sondern waren auch ebenbürdig mit einer soliden Leistung. Torschützen: Robert (7), Hannes und Jakob M. mit jeweils 6 Toren sowie Kilian (4), Lukas T. (3), Lennart (2) und Paul mit einem Treffer, konnten sich heute in die Liste eintragen. Beim Gegner stand uns der Torwart öfter im Weg als uns lieb, bzw. wir konzentriert waren, und es stachen mit Christian Bär (einem Gastspieler) sowie Anton Schliwa mit jeweils 8 Toren heraus. Vielen Dank für die mitgereisten Omas und Eltern samt Kindern und Enkel im Anhang. Wir freuen uns, Euch am kommenden Sonntag, den 09.10.2022 um 14:30 Uhr, zahlreich in der Seebach-Halle, zu unserem Heimspiel gegen den aktuell punktgleichen Gegner aus Kleenheim-Langgöns begrüßen zu dürfen. weiterlesen...

(ug) Buchstäblich auf Sand gebaut war die Abschlussfahrt unserer WJD für die Saison
21/22. Nach einer trainingsintensiven und sportlich sehr erfolgreichen Saison (Staffelsieger)
ging es für unsere Mädels, frei von allen Corona bedingten Einschränkungen, nach Warne
münde an den Strand zum Beachhandballturnier. Bei bestem Wetter ging es vor allem um
den gemeinsamen Spaß und die Erfahrung den gelebten Sport mal unter etwas anderen
Bedingungen zu erleben. Spaß wurde sehr umfangreich sowohl im Sand als auch im Wasser
gefunden. Auch das Erlebnis, mal erlaubterweise in der Schule im Klassenraum zu schlafen
fanden doch zumindest Einige recht erfreulich. Wem die Ostsee mit all der Sonne zu warm
war, der konnte sich in der räumlich komfortablen Kaltdusche der Schule zusätzlich erfri
schen.
Ansonsten gab es sowohl für die Betreuer als auch die Spielerinnen sehr viel Neues zu ler
nen zb. bzgl. der Regeln und deren erheblichen taktischen Auswirkungen auf das ganze
Spielgeschehen. Alle Mädels waren mit Feuereifer bei der Sache und haben schnell verstan
den, dass Prellen nicht immer eine Lösung ist.
Für die Statistik, es waren 91 Mannschaften am Start, wir waren mit 2 Teams dabei und ha
ben einen 8. Und 11. Platz erreicht. So einige Spiele wurden nur im Shoot Out verloren, also
denkbar knapp. Das Drehbuch war prima geschrieben, das letzte Spiel wurde im Shoot Out
gewonnen, vergleichbar einem Elfmeterscheißen im Fußball. So ging es dann guter Dinge
wieder auf den Heimweg. Ohne große Probleme wurden tatsächlich alle Züge erreicht und
gegen 23 Uhr 30 kam Friedberg in Sicht. Alle Mädels gingen gut gelaunt und müde nach
Hause, erwartungsfroh der neuen Schulwoche entgegenblickend.

weiterlesen...

Erfolgreicher Start der ml-C-Jugend in die BOL-Quali! Nach einem 2maligen Rückstand in den Anfangsminuten gegen unseren Gegner aus Hungen/Lich, drehte sich das Spiel in der 3. Minute komplett in unsere Richtung. Über 3:2, 5:2 und 11:3 in der 14. Minute gingen wir verdient mit 20:9 in die Halbzeit. Nach mehreren Positionswechseln lief das Spiel dann in der 2. Hälfte etwas schleppender an und es ging über 24:11 nach 33 Minuten bis zum Endstand von 29:15. Das Spiel wurde durch 2 gut aufgelegte Torleute, eine sich immer besser zurecht findende Abwehr und 10 verschiedenen Torschützen, aus denen Robert (7 Tore) und Jakob M. (9 Tore) herausstachen, absolut verdient und mit manch schönen Zusammenspielen, gewonnen. Nun bereiten wir uns in der kommenden Woche auf das 2. Spiel in der Gruppe gegen Marburg vor und hoffen mit einer genauso guten Einstellung auch hier ein tolles Ergebnis zu erreichen.

weiterlesen...

Mit gleich zwei Mannschaften startete unsere WJE am Pfingstsonntag in das Feldturnier der HSG Kleenheim-Langgöns. Da gleich 16 Mädels am Turnier teilnehmen wollten, beschloss das Trainer-Quartett um Sabine, Andrea, Lena und Mathilda, dass man gleich zwei Mannschaften anmeldet. „Wir möchten allen Mädels so viel Spielerfahrung wie möglich bieten, darum haben wir beschlossen, dass wir die Jahrgänge 2012 und 2013 getrennt voneinander antreten lassen.“ heißt es vom Trainergespann. weiterlesen...