Jahrgänge 2005/06

hintere Reihe, von links: Trainer Noah Methner, Leon Dirkheim, Louis Gill, Yannick Merz, Jan Gehlhaar, Jannis Rudolph, Maximilian Gallus, Trainer Manfred Merz. –
Vordere Reihe, von links: Jakob Sylves
ter, Robin Prange, Liviu Kranjc, Konrad Mehring, Sven Neehuis, Nick Seidel, Benedikt Kaimer, Clemens Sommer.

Spannende Entwicklung innerhalb der Mannschaft

(mer) Die männliche Jugend B II der TG Friedberg ist für die neue Saison in derHandball-Bezirksliga A gemeldet, die am 30. Oktober um 15:40 Uhr mit einem Heimspiel in der Halle am Seebach gegen die HSG Marburg/Cappel beginnt. Die Besonderheit liegt darin, dass man außer Konkurrenz antreten wird, um das Hin- und Herwechseln zwischen B1 und B2 zu ermöglichen. Denn als einer von ganz wenigenVereinen im Handball-Bezirk Gießen stellt die Turngemeinde gleich zwei Teams in der männlichen Jugend B, was bei einem Kader von insgesamt 25 Spielern im Falle
von Verletzungen oder sonstigen Ausfällen eine Herausforderung darstellt.
Das Team des Trainergespanns Manfred Merz/Noah Methner verfügt über 14 Spieler, die überwiegend eine gute Trainingsbeteiligung an den Tag legen und sich schon lange kennen. Alle Akteure der B II gehören übrigens dem jüngeren B-Jugend-Jahrgang 2006 an. Aufgrund einer Operation steht der bisherige Spielführer Clemens Krohn nicht zur Verfügung, Torjäger Jan Gehlhaar wird schwerpunktmäßig im Bezirksoberliga-Team zum Einsatz kommen. Ihre Spielanteile und auch ihre Torwürfe werden nun von anderen Akteuren kommen müssen. Somit werden einige Spieler
mehr Verantwortung übernehmen als in der Vergangenheit, was zu einer spannenden Entwicklung innerhalb der Mannschaft führt.
Trainiert wird aktuell zweimal pro Woche, einmal über 90, einmal über 75 Minuten, jeweils gemeinsam mit dem Bezirksoberliga-Team der B I, wobei meistens jede Mannschaft in einer Hallenhälfte trainiert. Bestimmte Trainingsinhalte werden auchgemeinsam durchgeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde zwar den Möglichkeiten entsprechend fleißig trainiert, das letzte Punktspiel liegt aber schon mehr als eineinhalb Jahre zurück (Februar 2020), so dass sich das Team um den neuen Mannschaftskapitän Louis Gill – Stellvertreter ist Nick Seidel – erst wieder finden muss. Von daher geht es nun vor allem darum, Spielpraxis zu sammeln und den Spaß am Handball aufrecht zu erhalten. Ziel ist es dabei, mit hohem Tempo zu spielen und schnelle Tore über die erste und zweite Welle zu erzielen. Nötig ist dafür eine gute Abwehrarbeit mit der Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen. Bis zum Frühjahr – das letzte Spiel ist für März 2022 angesetzt – möchte man sich als Mannschaft, aber auch individuell handballerisch weiterentwickeln, bevor die Jungs 2022/2023 selbst die B I bilden werden. Bei Bedarf werden auch weitere Spieler neben Jan Gehlhaar schon in dieser Saison das Bezirksoberliga-Team unterstützen.

Den Kader der männlichen Jugend B II bilden Sven Neehuis und Konrad Mehring im Tor sowie die Feldspieler Clemens Sommer, Robin Prange, Louis Gill, Maximilian
Gallus, Leon Dirkheim, Jan Gehlhaar, Jannis Rudolph, Yannick Merz, Liviu Kranjc, Benedikt Kaimer, Jakob Sylvester und Nick Seidel.