Bezirk B Gießen
Jahrgänge 2005/2006 Männliche Jugend C II der TG Friedberg (hintere Reihe, von links): Clemens Sommer, Mannschaftsbetreuer Holger Rudolph, Jannis Rudolph, Yannick Merz, Jan Gehlhaar, Maximilian Gallus, Clemens Krohn, Louis Gill, Trainer Manfred Merz. – Vordere Reihe, von links: Robin Prange, Nick Seidel, Benedikt Kaimer, Liviu Kranjc, Sven Neehuis, Leon Dirkheim, Konrad Mehring, Jakob Sylvester.

 

Ziele: Mit hohem Tempo spielen und Spaß haben

(mer) Die männliche Jugend C II der TG Friedberg geht in der neuen Saison in der Handball-Bezirksliga B an den Start. Das Team des neuen Trainers Manfred Merz (letzte Saison männliche Jugend D II) verfügt über 15 Spieler, die allesamt eine gute Trainingsbeteiligung an den Tag legen und sich schon lange kennen. Trainiert wird gemeinsam mit dem Bezirksoberliga-Team der C I, so dass auch Ole Reeb und Vladut Vlad die Einheiten mitgestalten. Da sich bis zu 30 Jungs beim Training in der Halle tummeln, ist eine gewisse Disziplin gefragt, was sich durch die schwierige Hallensituation nach den Herbstferien sicher noch verstärken wird.

Alle Akteure der C II gehören übrigens dem jüngeren C-Jugend-Jahrgang 2006 an und trotzdem möchte man im Saisonverlauf eine gute Rolle in der Liga spielen. Interessanterweise findet nicht wie sonst üblich eine Hin- und Rückrunde statt, stattdessen wird gegen jedes Team der 15er-Staffel nur einmal gespielt. Acht Heim- und sechs Auswärtsspiele stehen auf dem Plan. Zum Start am kommenden Samstag tritt das Team in der Sporthalle der Gesamtschule Biskirchen bei der JSG Stockhausen/Weilburg an.

In der Vorbereitung spielte man bewusst gegen starke Gegner aus höheren Ligen, sei es im Trainings-Abschlussspiel jeweils gegen die C I, sei es beim stark besetzten Turnier des TuS Nieder-Eschbach, sei es beim Tag des Handballs gegen den A-Ligisten HSG Wettertal. Ziel der Jungs um Spielführer Clemens Krohn und Stellvertreter Jan Gehlhaar ist es, mit hohem Tempo zu spielen und schnelle Tore über die erste und zweite Welle zu erzielen. Nötig ist dafür eine gute Abwehrarbeit mit der Bereitschaft sich gegenseitig zu helfen. Das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff (und umgekehrt) war jedenfalls bislang ein Schwerpunkt im Training, in dem aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll.

Bis zum Saisonende, das diesmal bereits Ende Februar ansteht, möchte man sich als Mannschaft, aber auch individuell handballerisch weiterentwickeln, bevor die Jungs 2020/2021 selbst die C I bilden werden. Bei Bedarf wird man – wie bereits in der erfolgreich absolvierten Qualifikation – aber auch schon in dieser Saison das Bezirksoberliga-Team unterstützen.

Den Kader der männlichen Jugend C II bilden Sven Neehuis, Konrad Mehring, Clemens Sommer, Robin Prange, Louis Gill, Maximilian Gallus, Leon Dirkheim, Jan Gehlhaar, Jannis Rudolph, Yannick Merz, Liviu Kranjc, Clemens Krohn, Benedikt Kaimer, Jakob Sylvester und Nick Seidel.